Besondere Projekte


Projekt 1


Das Projekt Don Juan-Quijoterias ist ein Programm, welches auf philharmonische Weise die zwei konträren Figuren des Don Juan und Don Quijote miteinander verbindet. Es kann folgendermaßen aussehen:

Wolfgang Amadeus Mozart

Ouvertüre zu Don Giovanni

Giovanni Pasiello

Ouvertüre zu Don Chisciotte

Aulis Sallinen

The Noctumal Dances of Don Juanquijote Op. 58 für Violoncello und Streicher

Richard Strauss

Don Quijote Op. 35

The noctumal dances of Don Juanquijote des Finnen Aulis Sallinen ist ein sehr effektvolles und in seinem Charakter einzigartiges Stück, dessen Bandbreite von nordischer Schwermut über Blues, Tango bis zu Jazzelementen reicht. Auch für das Publikum ist dieses Werk ein besonderer Farbtupfer im philharmonischen Geschehen.


Ein unterhaltsames und gleichzeitig farbenreiches Ensemble bildet:

Aulis Sallinen

Don Juanquijote und

Bohuslav Martinu

Concertino für Cello, Bläser, Schlagzeug und Klavier

Martinus Concertino ist ein brilliantes Stück, welches slawische Musik mit jazzy anmutenden Elementen geistreich vereint. Sallinens Spieldauer beträgt 20 Minuten, diejenige von Martinu 13 Minuten.





Projekt 2


Eine weitaus ernstere Kombination, bei der jedes einzelne Werk von großem Gehalt ist und bei der im Verbund beide Stücke noch zusätzliche Impulse voneinander bekommen, lautet:

Ernest Bloch

Schelomo und

Leonard Bernstein

Three Meditations from "Mass"

Bernstein hat sich Zeit seines Lebens immer wieder mit besonderer Hingabe Blochs Schelomo gewidmet, dessen Meditationen sicher auf ihre Art ein starker Partner des philosophischen Königsbildnisses sind.





Projekt 3


Eine Lücke im Violoncello-Repertoire schließt die meisterhafte und für das Instrument sehr natürlich klingende Bearbeitung des bedeutenden Dirigenten George Szell von

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert D-Dur nach KV 285d

Dieses Werk kann man innerhalb eines Wienerischen Programms mit wunderschönen 3 Romanzen von Johann Strauß (dem Sohn) kombinieren.





Projekt 4


Ein weiteres charmantes Programm aus Wien besteht aus folgendem, durchaus überraschendem Aufeinandertreffen:

Friedrich Gulda

Konzert für Violoncello und Blasorchester

Johann Strauß

3 Romanzen


Vita

Repertoire (Auswahl)

Konzertausschnitte

Besondere Projekte

CD-Verzeichnis

Downloads

Kontakt

Impressum
Rechtshinweise